Beispiel für Kosteneinsparung

Lieferung von Weißware:
Für den Transport von Weißware u. Ä. genügt oft eine einzige Person als Lieferpersonal.
Fahren zwei Personen im Fahrzeug mit, dann kann die eine Person bereits die alte Maschine entfernen und transportfertig machen, während die andere Person mit der neuen Maschine die Treppe emporsteigt. Oben an der Treppe werden die Maschinen ausgetauscht, d.h. die eine Person fährt mit der alten Maschine nach unten und stellt sie in das Fahrzeug, während die andere Person die neue Maschine installiert.

Anbringen oder Auswechseln eines Heizkessels durch einen einzigen Monteur:
Der Heizungsmonteur stellt seinen Werkzeugkasten und die Kisten mit den verschiedenen Verschraubungen und weiterem Zubehör auf die Ladefläche des Stairmobils und fährt damit nach oben.

  • Er trennt den alten Heizkessel von den Leitungen, bringt die Ladefläche auf die richtige Höhe unter den zu entfernenden Heizkessel und hebt den alten Heizkessel mithilfe des Windensystems aus seiner Aufhängung.
  • Der Monteur bringt den alten Heizkessel nach unten, holt dort den neuen Kessel und befördert ihn allein nach oben. Dort bringt er ihn mithilfe des Windensystems auf die Montagehöhe.
  • Nach vollendeter Installation können die Werkzeugkästen usw. wieder mit dem Stairmobil nach unten gebracht werden.
  • Auf diese Weise braucht der Monteur nicht auf einen Kollegen zu warten, der kommen muss, um beim Tragen der Heizkessel zu helfen.
  • Mithilfe des Stairmobil kann ein einziger Monteur durchschnittlich zwei Heizkessel pro Tag auswechseln.
  • Bei der jetzt üblichen Arbeitsweise mit 2 Personen sind dies durchschnittlich anderthalb Heizkessel pro Tag und Monteur.

Wenn sich ein Mitarbeiter durch das schwere Tragen verletzt, kann es lange Zeit dauern, bevor er wieder für Installationsarbeiten eingesetzt werden kann.
Monteure wollen mit gutem Werkzeug installieren, das ist ihre Aufgabe. Im Tragen schwerer Lasten sind sie meistens nicht ausgebildet und das birgt große Risiken in sich.